In den meisten Fällen entfaltet eine Aufstellung eigenständig Ihre Wirkung, das heißt ohne vorherige und anschließende Psychotherapie. Zwar brauchen innere Veränderungen fast immer Zeit, sich zu entfalten, aber dies kann durch einen einzigen Impuls ausgelöst werden. Ich als Aufsteller ziehe mich nach diesem Impuls zurück und traue Ihnen und Ihrem Unbewussten die gute Weiterentwicklung selber zu. Dies hat nach meiner Erfahrung eher eine stärkende Wirkung. Zunächst sollten Sie dem Prozess Zeit lassen, seine Wirkung zu entfalten. Es könnte sein, dass Sie einige Wochen oder Monate später spüren, dass die Entwicklung weitere Begleitung oder einen neuen Impuls braucht. In diesem Fall sollten Sie diesem Gefühl folgen. Vielleicht melden Sie sich bei mir, vielleicht suchen Sie sich anderweitig gute Unterstützung. Ungut und eher schwächend aber wäre es, dies von vornherein als Erwartung mit dem Prozess zu verbinden. Wenn Sie bereits in laufender Psychotherapie sind, sollten Sie eine Aufstellung auf jeden Fall vorher mit dem Therapeuten besprechen. Die Aufstellung kann den laufenden psychotherapeutischen Prozess vielleicht sehr kraftvoll fördern und unterstützen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen